2. Sommernachtsdorffest mit Verlängerung 

 

 

 

 

 Welcome Back Party am 12.08.2017 auf dem Inselpark

 

 

 

 

Wir präsentieren voller Stolz unser neues Vereinslogo:

 

 

 

 

 

 

1. Weihnachtsdorf Lauerskreuz "Glühweinduft und Lichterglanz"

 

Wir laden herzlich ein, am 1. Adventswochenende 29. und 30.11.2014 zum 1.Weihnachtsdorf Lauerskreuz. Es erwarten   Sie in den schön geschmückten Hütten außer Leckereien auch Hobbykünstler, die Ihre in Handarbeit hergestellten Waren wie Mützen, Schals, Liköre, Honig, Öle, Essige, Badebomben, Dekorationen und Vieles mehr für Sie bereit halten. Kulinarisch werden internationale Leckereien angeboten. Von Waffeln, Crepés, Cupcakes, türkischen Leckereien über Würstchen, Flammkuchen, Gyros und natürlich Glühwein und Kinderpunsch ist noch Einiges mehr geboten. Kommen Sie doch sonntags schon zum Mittagessen vorbei, das Weihnachtsdorf hat ab 11 Uhr geöffnet.

Besonders freuen wir uns, dass die Grundschule die Eröffnung des Weihnachtsdorfes am Samstag um 15 Uhr feierlich umrahmt. Frau Schneider wird mit der Geigengruppe einige Lieder vortragen. Mitsingen ist erwünscht. Musikalisch wird auch der Männergesangverein Neckargerach, die Eröffnung feierlich umrahmen. Das ausführliche Progamm veröffentlichen wir im nächsten Amtsblatt.

Sonntags wird der Nikolaus auf dem Weihnachtsdorf vorbeischauen und hat für die kleinsten Besucher bestimmt auch eine Überraschung in seinem Sack.

 

Für alle, denen das Parkplatzsuchen zu anstrengend ist, die gerne auch einen Glühwein trinken möchten oder entspannt mit der S-Bahn zu unserem Weihnachtsdorf kommen wird es das Kiffner-Weihnachtsdorfshuttle geben.

Haltestelle ist in Neckargerach am Marktplatz (Volksbank),

der Fahrpreis beträgt 2 Euro pro Fahrt.

Fahrzeiten:

Samstag: 14.30 , 16.30, 18.30 und 21 Uhr

Sonntag: 11.30, 13.30, 15.00 und 18.30 Uhr

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
 
Die Junge Union und die HFV U18 veranstalten im Zuge der Jugendarbeit zur Förderung des Generationendialogs für alle Altersstufen am 03.10.2014 ein Rocktoberfest.
Wir bieten im rustikalen Oktoberfestambiente nicht die zu erwartende Festzeltmusik, sondern selbst komponierten Deutsch-Rock vom Feinsten. Wir sind stolz dass wir Lillies große Liebe und zum allerersten Mal in Neckargerach Kim Hagedorn und Band präsentieren dürfen. Der Spass soll natürlich nicht zu kurz kommen und aus diesem Grund werden die Schebbabrätzel Rock-Cover- Guggemusik zelebrieren. Besonders stolz sind wir, dass wir gleich zwei Bands aus Neckargerach auf der Bühne begrüssen dürfen. Es gibt kulinarische Schmankerl wie original bayerische Metzgerweisswürste mit Brezen, Fleischkässemmeln, Obazda, und Käsewürfel. Maßbier sowie Barbetrieb darf natürlich auch nicht fehlen.Wer die bayerische Atmosphäre im "Schützen-Stadl" Gemeindesaal Guttenbach mit Dirndl oder Lederhose bereichert bekommt ein Freigetränk, wenn er bis 22.00 Uhr im Schützenstadl einmaschiert.
 
Mit weiß-blauen Grüßen,
 
Maria Nerbel
Tobias Leibfried
Jugendsprecherin Vorsitzender Junge Union Neckargerach
Heimat- und Fremdenverkehrsverein Neckargerach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einweihung Begrüßungsobjekt und Vernissage „Neue Bilder in alter Kulisse“ Heimatmuseum featuring Franck und Olivier aus Montpellier am 13.09.2014 ab 16:00 Uhr

Neckargerach erhält ein Ortseingangsobjekt – herzliche Einladung

Ortseingangsobjekt – ein typisch deutsches Wort, könnte man meinen. Und doch steckt in diesem eigentlich alles, was man wissen muss: Ein (Kunst-)Objekt, das am Eingang eines Ortes platziert dem Besucher und Gast darstellt, wo er gerade angekommen ist. So verhält es sich auch für Neckargerach. Da Neckargerach eine Schiffergemeinde ist, ist es auch nicht zu viel verraten, dass man von einem Schiff ausgehen kann, das zukünftig den Ortseingang zieren wird. Es wird am Ortseingang von der B37 bzw. von Guttenbach kommend auf der Wiese aufgebaut werden.

Am Samstag, den 13. September 2014 wird das Objekt um 16 Uhr seiner Bestimmung übergeben. Gemeinsam mit dem Heimat- und Fremdenverkehrsverein hat die Gemeinde Neckargerach das Wahrzeichen erarbeitet, organisiert und finanziert. Daher laden Verein und Gemeinde die Bevölkerung sehr herzlich ein vor Ort mit dabei zu sein.

Anschließend begrüßt der Heimatverein seine Gäste sehr herzlich zur Vernissage „Neue Bilder in alter Kulisse“ im Heimatmuseum Neckargerach mit wunderschönen Fotografien von Neckargerach, Guttenbach und Lauerskreuz.

Verweilen Sie im Museum, lassen Sie die Ausstellung auf sich wirken und sich von der U18 kulinarisch verwöhnen mit Sekt, Kir Royal, Hugo, Inga, Antipasti und anderen leckeren Getränken.

Freuen Sie sich auf live Musik von „Franck und Olivier aus Mompellier“, die wir exclusiv für unsere Vernissage engagieren konnten.

Alle ausgestellten Bilder können nach Ausstellungsende käuflich erworben werden. Wählen und reservieren Sie aus dem Ausstellungskatalog Ihr Lieblingsbild.

Wir freuen uns Sie bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Herzlichst Ihr

Heimat-und Fremdenverkehrsverein Neckargerach

 

 

 

Nachts im Museum- Ferienprogramm des Heimat- und Fremdenverkehrsvereins Neckargerach war ein voller Erfolg

Die Betreuer des HFV konnten im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Neckargerach 13 kleine Entdecker im Alter von 7 bis 12 Jahren im Heimatmuseum begrüßen. Gemeinsam mit den Kindern wurde ein Schlaflager aufgebaut, Würstchen gegrillt , eine Erinnerungsleinwand gestaltet und der Film „Nachts im Museum“ angeschaut. Highlight des Abends war die anschließende Museumserkundung im Dunkeln mit der Taschenlampe. Es war für die kleinen Heimatkundler sehr spannend als sich plötzlich die Matrosenpuppe (Binnenschiffer Merten Link) in der Ausstellung bewegte und den Kindern zeigte, wie richtige Seemannsknoten gemacht werden.

Noch lange wurde in den Schlafsäcken über den aufregenden Abend gewispert bis Nachtruhe einkehrte. Die Kinder forderten am Morgen danach beim Frühstück lauthals nach Wiederholung im nächsten Jahr, die Ihnen von der Vorsitzenden des Heimat- und Fremdenverkehrsvereins Neckargerach Sandra Großkopf auch zugesagt wurden. Wenn auch mit einem neuen Programm, es soll ja spannend bleiben.

      

 

 

 

 

 

 

Schüler aus USA besuchen das Heimatmuseum Neckargerach

Im Rahmen des deutsch-amerikanischen Partnerschaftsprogamms „GAPP-exchange“ konnten die 1. Vorsitzende des Heimat- und Fremdenverkehrsverein Neckargerach und Bürgermeisterstellvertreter Franz Fuchs eine Gruppe Schülerinnen aus Eagle, Idaho zusammen mit Ihrer Lehrerin Mrs. Schmidt im Heimatmuseum Neckargerach zu einer ausgedehnten Führung begrüßen.

Die Verbindung und der Wunsch das Museum zu besuchen kam durch Kontakte der HFV U18 zustande, deren Jugendsprecherinnen Maria Nerbel und Marleen Schürle im April im Rahmen dieses Schülertausches in Eagle,Idaho zu Besuch waren. Sie wollten dem Gegenbesuch aus den Vereinigten Staaten gerne die Heimatgeschichte plastisch näher bringen und luden die Gruppe ins Heimatmuseum ein.

Gemeinsam verbrachten die Jugendlichen einen schönen und interessanten Abend im Heimatmuseum. Sie waren von den Exponaten sehr beeindruckt und die begleitende Lehrerin meinte, dass das Heimatmuseum Neckargerach das schönste Museum sei, das sie jemals besucht hätte und sie gerne nochmal mit Ihrer Familie nach Neckargerach in Urlaub kommen wird.

Zwei der amerikanischen Schülerinnen Hallie Runyan und Abby Moore besuchten das Museum während Ihres Aufenthaltes gleich zweimal, was die Gastgeber sehr freute. Es wurden freundschaftliche Kontakte geknüpft und beim nächsten Schülertausch freut sich das Museum auf interessierte Jugendliche aus anderen Nationen.

Für alle anderen Interessierten wird es in Zukunft einmal im Monat ein Museumscafé geben, bei dem man Geschichte erfahren und sich austauschen kann, weiterhin bietet die HFV U18 im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Neckargerach *Nachts im Museum* für Kinder von 7-12 Jahren am 8. August ab 17.00 Uhr an. Es wird gemeinsam gegrillt, das Museum mit der Taschenlampe erkundet, altes Handwerk praktiziert und am Ende schlafen alle gemeinsam im Museum. Nach dem gemeinsamen Frühstück können die Kinder im Museum abgeholt werden. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 15 begrenzt ist. Schlafsack, Waschzeug und Taschenlampe sind mitzubringen, den Rest hat das Museum. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

 

   

 

 

 

 

Mitgliederversammlung vom 28.03.2014

Pressetext 

Premiere, Heimat-und Fremdenverkehrsverein Neckargerach startet mit Jugend durch!

Am 28.03.2014 um 20:00 Uhr fand im Hotel Restaurant Grüner Baum die diesjährige Mitgliederversammlung des Heimat- und Fremdenverkehrsverein Neckargerach statt. Die Vorsitzende Sandra Großkopf konnte neben zahlreichen Mitgliedern auch besonders Herrn Bürgermeister Norman Link, Herrn Bürgermeister-Stellvertreter Franz Fuchs und Herrn Gemeinderat Meinhard Link begrüßen sowie Frau Hofherr von der Touristinfo Waldbrunn.

Frau Hofherr informierte die Anwesenden über den Katzensteig, das Gegenstück zum Neckarsteig, der seinen Start- Zielpunkt in Neckargerach hat. Nachdem die üblichen Regularien und ein kurzweiliger Rückblick über die Aktionen des Vereines im vergangenen Jahr gehalten waren, kam es zu einem Novum in der Vereinsgeschichte.

Die im Juli 2013 anlässlich der 75 Jahrfeier Lauerskreuz ins Leben gerufene U 18 des Vereines stellte sich vor. Immerhin konnte der HFV binnen eines halben Jahres 11 Jugendmitglieder gewinnen, die mit Eifer und Freude die Ziele des Vereines weiterführen und eigene Ideen einbringen. Stolz ist der Verein, dass nicht nur Jugendliche aus Neckargerach in der U 18 vertreten sind, sondern auch aus Neckarelz, Diedesheim, Böttingen und Gundelsheim.

Aus diesem Grund wurde, wie von der Vorsitzenden Sandra Großkopf beantragt, die Satzung sowie die Beitragsordnung geändert und die Jugendabteilung fest verankert. Die U 18 wählte selbst ihre Jugendsprecher, die von der Mitgliederversammlung bestätigt wurden. Jugendsprecher der U 18 sind Maria Nerbel und Marleen Schürle. Sie vertreten die U 18 gemeinsam.

Die Debütveranstaltung der HFV- U 18 wird am 12. Juli ab 14:00 Uhr die Sommer- Sonne- Strandparty auf dem Inselpark in Neckargerach sein. Mit gleichzeitiger Einweihung des Mehrgenerationen- Bewegungsparks durch die Gemeinde Neckargerach. Außerdem übernimmt die HFV- U 18 die Patenschaft für den Märzenbrunnen, der wieder hergerichtet und gepflegt werden soll.

Mit der Jugend im Rücken hat sich der HFV auch in diesem Jahr einige Projekte auf die Fahnen geschrieben. So wird es eine Vernissage im Heimatmuseum, die St. Martinsveranstaltung, das 1. Weihnachtsdorf Lauerskreuz und bis im Herbst auch für jeden Besucher sichtbar, das Begrüßungsobjekt am Ortseingang geben. Weiterhin hat der Heimat- und Fremdenverkehrsverein nun eine eigene Facebookseite, um auch über die Gemeindegrenzen hinweg eine Werbeplattform neben der Vereinshomepage zu haben und Besucher auf Neckargerach aufmerksam zu machen

Weiterhin wurden in der Mitgliederversammlung langjährige Mitglieder und zur Freude des Heimat- und Fremdenverkehrsvereins, das 100. Mitglied geehrt.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden Frau Papadopoulous und Sandra Großkopf

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Frau Irmgard Gramlich geehrt, die Ehrung und eine Urkunde für das 100. Mitglied konnte Merten Link entgegen nehmen.

Herr Bürgermeister Link überbrachte der neuen Jugendabteilung HFV- U 18  die Glückwünsche der Gemeinde und zeigte sich erfreut, dass der Heimat- und Fremdenverkehrsverein mit seiner Jugendoffensive so erfolgreich gestartet ist.

   
1. Vorsitzende Sandra Großkopf, 100. Mitglied Merten Link und Athina Papadopoulos 

ein Teil der Jugendabteilung mit den Jugensprechern

Marleen Schürle, Miriam Lutsch, Sonja Schadt, Maria Nerbel, Luisa Nutzinger

 

 

 

 

 

 

Nach 21 Jahren geht der Lotse von Bord – Heimat- und Fremdenverkehrsverein Neckargerach verjüngt die Vorstandschaft

 

Am am 23.03. 2013 um 20:00 Uhr fand im Café Lorenz die diesjährige Mitgliederversammlung des Heimat- und Fremdenverkehrsverein Neckargerach statt. Der Vorstand Ewald Gailing konnte neben zahlreichen Mitgliedern auch besonders Herrn Bürgermeister Norman Link, Herrn Bürgermeister-Stellvertreter Franz Fuchs und Herrn Gemeinderat Meinhard Link begrüßen sowie Frau Sarah Wörz von der Touristikgemeinschaft Odenwald.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder Frau Weber, Frau Jung, Frau Joksch, Herr Riedinger und Herr Fischer, folgte der Rechenschaftsbericht des Vorstandes für das Jahr 2012, der in einer Powerpoint-Präsentation etwas ausführlicher dargestellt wurde. Herr Gailing steht künftig als Vorstand nicht mehr zur Verfügung und so wurde es ein kurzweiliger Rückblick über die vielen Aktivitäten des Heimat- und Fremdenverkehrsvereins Neckargerach unter seiner Leitung. Wie z. B. Die Platzkonzerte, das Mauerpojekt, die Neckargeracher St. Martinsgeschichten mit der schon traditionellen Theateraufführung im Sägewerk Fuchs und viele mehr.

Im Anschluss an den Rechenschaftsbericht wurde von Frau Carmen Schäfer der erfolgreiche Kassenbericht vorgestellt und von den Kassenprüfern eine gute Kassenführung bescheinigt.

Nachdem der scheidende Vorstand Herr Gailing die zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder bekanntgegeben hatte, beantragte Herr Bürgermeister Link die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig verabschiedet wurde.

Die Wahlleitung hatte auch Herr BM Link übernommen und gewählt wurde per Akklamation. Alle Kandidaten wurden in einem Wahlgang einstimmig gewählt und haben die Wahl angenommen. So setzt sich der neue „junge“ Vorstand des Heimat- und Fremdenverkehrsverein wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzende                          Sandra Großkopf

     Stellvertreter                        Franck Brucker                 

     Stellvertreter                        Marcus Jeske

     Kasseführerin                       Carmen Schäfer

     Schriftführerin                      Sylke Ihrig

     Kassenprüferin                     Christel Deigner

     Kassenprüfer                        Franz Fuchs

 

Nach dem Gratulationschor für den neuen „jungen Vorstand“ hielt die neue 1. Vorsitzende Sandra Großkopf ihre Antrittsrede, in der Sie deutlich machte, dass Ihr Hauptanliegen neben dem Fortführen der hervorragenden Vereinsarbeit von Herrn Gailing ganz klar darauf abziele, den Verein für junge Interessierte attraktiver zu machen, indem es künftig eine Heimat- und Fremdenverkehrsverein Abteilung U 18 geben soll und unsere Heimatgemeinde als familienfreundlichen Fremdenverkehrsort zu fördern. Als erste Amtshandlung stellte Sie den Antrag, Herrn Gailing zum Ehrenvorsitzenden, auf Grund seiner Verdienste für den Verein, zu ernennen. Dieser Antrag wurde von den anwesenden Mitgliedern gerne einstimmig entgegengenommen. Im Namen des Heimat- und Fremdenverkehrsvereins gratulierte die Vorsitzende Frau Großkopf sehr herzlich dem neuen Ehrenvorsitzenden Ewald Gailing.

Herr Bürgermeister Link überbrachte dem neuen Vorstand die Glückwünsche der Gemeinde und erläuterte in seinem Grußwort den momentanen Stand von Seiten der Gemeinde Neckargerach zu unserer Roadmap. Es gibt einen neuen Ortsplan, die Beleuchtung der Minneburg wird weiterhin angestrebt, zur Lärmreduzierung ist ein Kreisel an der Neckarbrücke angedacht, die Geschwindigkeit auf der Neckarbrücke wurde auf 50 herabgesetzt, zur Verbesserung der Gastronomie gibt es Gespräche mit der DEHOGA und der Firma Kirchstetter bezüglich des Kupsch-Areals, die Weiternutzung es „Engel“ ist im Gespräch, es wurde ein Antrag im Landessanierungsprogramm gestellt, um finanzielle Mittel zu erhalten. Weiterhin soll die einheitliche Beschilderung evtl. mit der Beschilderung des Neckarsteiges kombiniert werden wurden, das vereinsübergreifende Ortsfest kann endlich mit dem 75 jährigen Jubiläum in Lauerskreuz realisiert werden, und nicht zuletzt gibt es für den Bootsanlegesteg eine technische Lösung, die finanzierbar ist.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Herr Bruno Link geehrt.

Im Anschluß berichtete Frau Sarah Wörz von der TGO über Ihre Arbeit und freute sich besonders, dass auch der Heimat- und Fremdenverkehrsverein, künftig mehr für Familien als Urlaubsgäste werben möchte, da das auch ein zentrales Anliegen der Touristikgemeinschaft Odenwald ist.

Für 2013 stehen für den Heimat- und Fremdenverkehrsverein noch das St. Martinsspiel mit Bewirtung, musikalischen Darbietungen der Gitarrengruppe von Oliver Klatt und Verkauf der Neckargeracher St. Martinsgeschichten, sowie die Teilnahme am Neckargeracher Weihnachtsmarkt an.

 

 

 

Neckargerach im neuen Reiseführer:


Kennen Sie das Neckartal?
Im Frühjahr 2012 haben Herr Manfred Storck und unser Vorsitzender Ewald Gailing mit Herrn Hess der Textagentur Eloquent eine Rundtour in Neckargerach durchgeführt. Alle geschichtlich und für Reisende interessante Punkte wurden angelaufen und ausführlich erläutert. Das Ergebnis ist die Darstellung von Neckargerach und Guttenbach ab Seite 95 im Reiseführer " Kennen Sie das Neckartal" vom Weststadt- Verlag.
Zitat: Das Reisebuch führt von Heilbronn bis Mannheim durch die Ortschaften am Neckar und zu den Burgen und Schlössern mit ihrer vielfältigen Geschichte. Lassen Sie sich einfangen von dem Charme der Landschaft und den zahlreichen Kultur- und Freizeitangeboten.
Erhältlich im Buchhandel unter der ISBN 978-3-940179-13-5.

      

 

 

 

 

 

 

Helferfest


Für die fleißigen freiwilligen Helfer unseres Vereins wurde am 1. März 2013 ein Fest des Dankes
veranstaltet. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden E. Gailing wurden allen Helfern ein großer Dank für die unentgeltlich aktive Unterstützung ausgesprochen. Besonderer Dank galt den langjährigen Aktiven: Inge Angstmann, Manfred Storck, Angelika Link, Ursula Gailing, Gisela und Ottmar Schäfer, Anneliese Schneider, Anton und Christel Fuchs. Ebenso wurde Dank unserem anwesenden Bürgermeister Norman Link und der Gemeindeverwaltung ausgesprochen. Herr BM Link dankte unserem Verein für die aktive Mitwirkung in unserer Gemeinde. Nähere Erläuterungen wurden von ihm zum anstehenden 75 jährigen Jubiläumsfest Lauerskreuz gegeben, an dem wir uns auch mit einem Stand beteiligen werden.
Im Anschluss lauschten die Teilnehmer der begeisternden Musik unserer Aktiven Oliver Klatt und Franck Brucker und genossen gemeinsam das Buffet. 

      
  

 

 

 

      

 

 

 

 

 

 

Heimat- und Fremdenverkehrsverein

Unsere St. Martin Veranstaltung in der Sägewerkhalle von Anton Fuchs war gekennzeichnet durch die Geschichte St. Martin und der Bettler und der musikalischen Umrahmung von der Gitarrengruppe von Oliver Klatt. . Mit großer Begeisterung haben alle Kinder die Neckargeracher Sankt Martinsgeschichte verfolgt. Dabei wurde auch aus dem neu kreierten Büchlein Neckargeracher St. Martinsgeschichten vorgelesen.

Aus den verschiedenen Geschichten der letzten Jahre wurde ein Spiel- und Mitmachbuch für eine alte Tradition in neuem Gewand zusammengestellt. Bunt illustriert und vergnüglich gestaltet, lädt es ein, Brauchtum und Traditionen modern zu erleben. Geschrieben und kreativ gestaltet für Euch, liebe Kinder. Erhältlich im Gericher Lädle zum Preis von 3.- €/Stück.

Ein Highlight der Veranstaltung waren die musikalischen Darbietungen der Gitarrengruppe. Moderne Melodien haben den zuhörenden Kindern besonders gut gefallen.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern unserer Sankt Martinsveranstaltung.

Wir danken allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben: Anton Fuchs für die Bereitstellung der Sägewerkhalle, der Gitarrengruppe, dem Kulturhaus, Franz Fuchs für die Audioanlage, den Neckargeracher Musikanten und unserem Team, das die Halle geschmückt hat und die Bewirtung übernahm. Ebenso bedanken wir uns bei Herrn BM Link und dem Bauhof für Ihre Unterstützung.

      
     

 

   
   

 

 

Albverein Willsbach in der Margaretenschlucht.


Eine Wandergruppe des Albvereins Obersulm - Willsbach durchwanderte
am 9. September die Schlucht. Bei herrlichem Sonnenschein sind mehr
als 25 Wanderer die herrliche Schlucht hoch geklettert. Nach dem Aufstieg
war erstmal eine Rast an der Verlobungseiche fällig.
Unser Vorsitzender  E. Gailing begrüßte die Gäste und erläuterte die
Geologie und Entstehung des Neckartals.
Die Eindrücke der Schlucht waren gewaltig. Solche Verwerfungen und Steigungen
hätte ich hier nie erwartet, so der Wanderführer im Gespräch mit unserem
Vorsitzenden Ewald Gailing.
Nach einer ausgiebigen Rast an der Verlobungseiche setzten sie die Wanderung zum 
Schreckhof weiter fort. 
 

      
  

 

  

 

Feriengäste Ehrung.

Unsere Feriengäste Eva und Jan Stijland wurden von unserem Verein
für Ihre Treue zu Neckargerach geehrt. Sie kommen seit 20 Jahre und
verbringen ihren Urlaub hier. Es war ihr 43. Aufenthalt.
Bei der Ehrung wurden auch Erinnerungen an die ersten verbrachten Urlaubsjahre
in Neckargerach ausgetauscht. Auch nach 20 Jahren kommen sie gerne zu uns,
so Jan und Eva. Besonders lieben Sie die Topographie, das Neckartal und die Margarethenschlucht.
Sie fühlen sich sehr wohl und genießen auch die komfortable
Ferienwohnung im 4 Sterne Haus Deigner.
 


Bild v.l.n.r.
BM Norman Link, Jan Stijland, Eva Stijland, Christel Deigner, Ewald Gailing

 

Unser Heimatmuseum glänzt wieder!

Bei einer groß angelegten Putz und Reinigungsaktionwurde unser Heimatmuseum wieder entstaubt.

9 Helfer haben unter der Leitung der Museumsausschussvorsitzenden U. Gailing die Exponate gereinigt, Vorhänge gewaschen, Fenster geputzt und auch dem Fußboden neuen Glanz gegeben. Damit steht unser Museum allen Interessenten zur Sommersaison wieder zur Verfügung. Wir danken allen Helfern recht herzlich für Ihre große Einsatzbereitschaft. Es waren:

M. u. N. Michalske, I. Angstmann, A. Link, G. Schäfer, F. Berendes, C. Fuchs, U. Gailing, E. Gailing.

      


 

 

 

 

 

   


 


 

Erfolgreiche Mitgliederversammlung

Unsere Mitgliederversammlung am Samstag, den 10. März 2012 im Hotel Restaurant Grüner Baum in Neckargerach war ein voller Erfolg. Fasst ein Drittel aller Mitglieder waren anwesend. Der Bericht des Vorstandes zeigte, dass der Verein sich aktiv an der Verbesserung der Lebensqualitiät und der Förderung des Fremdenverkehrs beteiligt. Einige wichtige Punkte seien genannt:

  • Geplantes Begrüßungsobjekt wurde vorgestellt
  • Wir beteiligten uns an der Ausarbeitung von 8 Seiten für einen Reiseführer mit dem Titel: „Kennen Sie die Gegend am Neckar“
  • Verringerung des Fluglärms wurde bewirkt
  • Darbietung der Neckargeracher St. Martinsgeschichten in der Sägewerkhalle Fuchs
  • Teilnahme am Weihnachtsmarkt mit der Glühweinhütte
  • Neugestaltung unserer homepage

Mit unserem Fahrplan zur weiteren Verbesserung arbeiten wir gemeinsam sehr eng mit unserem BM Norman Link, der die gute Zusammenarbeit besonders hervorhob.Herrn BM Link wurde Beifall gezollt, dass er nach zähen Verhandlungen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50km/h auf der Minneburgbrücke durchsetzen konnte.

Weiter steht an, den Bootsanlegesteg wieder zu aktivieren, da unser Campingplatz von der Fa. Kanu & Bike 100% gepachtet wurde und den Kanuten eine gute Ausstiegsmöglichkeit bieten möchte.

 

 

Herr Dierolf GF der Fa. Kanu & Bike (Rechts) hat sein Konzept für den Campingplatz vorgestellt. Wichtige Elemente waren strukturierte Platzzuordnung, Übernachtungsmöglichkeiten in Zelten für Kanuten, Radler und Wanderer. Das Konzept wurde von allen begrüßt.


Zum krönenden Abschluss hat Herr Robens GF des Naturparks Neckartal – Odenwald (Unten) mit einer Bilderpräsentation den Naturpark vorgestellt. Mit großer Aufmerksamkeit wurden die Aufgaben des Naturparks und die durchgeführten Maßnahmen verfolgt. Highlight waren die Erläuterungen vom Margarethenschluchtpfad und dem neu gestalteten Neckarsteig. Beides sind touristische Attraktionen, die den Fremdenverkehr in unserer Gemeinde deutlich steigern werden.

 

 

(Fasst ein Drittel aller Mitglieder waren anwesend...)