Heimatsmuseum

 

Den Grundstein für das Heimatmuseum legte Frau Cläre Spielmeyer, in dem Sie am 1. Mai 1978 eine Heimatausstellung im Bürgersaal organisierte. Aufgrund des großen Erfolges wurde mit Unterstützung von Herrn Bürgermeister Kirchesch und dem damaligen Vorsitzenden des Heimat- und Fremdenverkehrsvereins (HFV) Herrn W. Scharfenstein das Heimatmuseum am 26. April 1983 eröffnet. Es erfolgte eine Erweiterung und von 1994 bis 1996 eine Renvierung der Räume sowie die Neugestaltung des gesamten Museums.
Am 5. April 1996 konnte der Vorsitzende des HFV E. Gailing mit Herrn Bürgermeister P. Kirchesch das Museum wieder eröffnen.

Das Museum ist in 5 Hauptgebiete gegliedert:

  • Geologie
  • Landwirtschaft
  • Handwerk
  • Schifffahrt
  • Haushalt
  • Wohnen


Es enthält Zeugnisse der Ortsgeschichte aus Anfang des 20. Jahrhunderts, wie z.B. Werkzeuge des Zimmerhandwerks, Schnitzelbank, Eine Schusterwerkstatt, Schiffstechnik, Flachsherstellung, landwirtschaftliche Geräte, einen Heuwagen, eine Wäscherei, hauswirtschaftliche Geräte, eine Küche, Wohn- und Schlafzimmer.


Öffnungszeiten:
Besichtigungen nach Vereinbarung.
Anmeldungen unter Tel: 06263-1430 (Abends)